Aktuelles und Informationen

Irish Setter Club Deutschland e. V.

Hauptzuchtwart / Welpenvermittlung
 
FrMonika Tack
Hauptstr.6, 22929 Rausdorf
Tel.: 04154 - 60439 & Fax: 04154 - 708065
eMail : trollhausen@gmx.net

   Mitglied in VDH / FCI und im JGHV

   

Der Wesenstest – unverzichtbar in der heutigen Zeit

Immer wieder gibt es Irritationen zur Notwendigkeit des Wesenstestes in der Formzucht. Somit sehe ich mich in meinem Amt als Hauptzuchtwart und Wesensrichter veranlasst, den Züchtern unseres Clubs und allen, denen die Rasse des Irish Red Setter am Herzen liegt, noch einmal den Sinn und die wirkliche Notwendigkeit des Wesenstestes nahe zu bringen.

Die Anforderungen an Hunde und deren Haltung wurde in der Vergangenheit und wird in der Zukunft immer mehr durch Gesetze und Verordnungen geprägt und eingeschränkt. Als Zuchtverein muss man sich immer wieder der neuen Situation stellen und sich mit neuen Anforderungen in der Gesellschaft auseinandersetzen. Nur wer mit der Zeit geht kann sich auch sinnvoll für die Hunde und deren Haltung einsetzen. Unter diesem Aspekt wurde vor Jahren beim Irish Setter Club Deutschland e.V. der WESENSTEST eingeführt, der den alleinigen Schusstest zur Zuchttauglichkeit in der Formzucht ablöste.

Der Wesenstest ist keine Erfindung von Clubmitgliedern, sondern basiert auf den Erkenntnissen des Buches „Leitfaden für Wesensrichter“ von Prof. Dr. Dr. h.c. Eugen Seiferle. Im Wesentlichen deckt sich die Empfehlung des Buches mit der Durchführung unseres Wesenstests unter Berücksichtigung der besonderen rassetypischen Veranlagung des Irish Red Setters.

Im Irish Setter Club Deutschland e.V. wurden zwei Zuchtrichtungen begründet:

Die Leistungs- und die Formzucht, welche Bestandteil der Satzung sind.

Die Hunde, die in der Formzucht gezüchtet werden, kommen fast ausschließlich in Familien, die Liebhaber dieser Rasse sind. Der Wesenstest spielt daher eine große Rolle für das problemlose Zusammenleben von Settern und Menschen, die möglicherweise ihren ersten Hund erwerben und somit noch unerfahren sind.

Bei der Welpenvermittlung stoße ich immer wieder auf große Zustimmung, wenn ich erkläre, dass unsere Hunde einer sehr strengen Zuchtordnung unterliegen, die als wichtigen Bestandteil einen Wesenstest vorsieht. Wie wir ja alle wissen, vererben sich Wesensmängel dominant und kein Züchter kann es sich leisten, aus welchen Gründen auch immer, Hunde in die Zucht zu nehmen, deren Wesen nicht in Ordnung ist.

Der Welpeninterressent ist heute bestens informiert und begrüßt Vorstöße von Zuchtvereinen, um das Leben unter erschwerten gesetzlichen Rahmenbedingungen für Hund und Halter möglich zu machen. Bei der Beratung der Welpeninterressenten höre ich immer wieder, dass unser Club mit dem Wesenstest zur Zuchttauglichkeit unseren gezüchteten Hunden ein Prädikat verleiht, das uns zusammen mit den VDH/FCI Papieren von anderen Zuchten unterscheidet. Dies ist ein erstklassiges Argument, Hundeinterressenten an unseren Club zu binden und letztendlich Welpen aus unseren Zuchten an verantwortungsvolle Menschen zu vermitteln.

Der ISCD hat mit Bezug auf die Hundeverordnungen der einzelnen Bundesländer eine positive Vorreiterrolle übernommen, die in der Öffentlichkeit allgemein große Anerkennung erfährt.

Es ist nicht zu verstehen, dass es einige wenige Züchter gibt, die die Notwendigkeit des Wesenstestes immer noch anzweifeln und versuchen, auf Umwegen eine Zuchttauglichkeit für Ihre Hunde zu erhalten.

Der Irish Red Setter hat zukünftig nur Platz in unserer Gesellschaft, wenn er sich tauglich für den Alltag mit all seinen Reizen und Einflüssen präsentiert. Verantwortungsvolle Züchter haben dies längst erkannt und stehen voll und ganz hinter unserer Zuchtordnung. Züchter, die sich freiwillig unserer sehr strengen Zuchtordnung unterwerfen, unterscheiden sich so auf wohltuende Art von Dissidenzzuchten. Die vermittelten Welpen und ihre zufriedenen neuen Hundehalter geben unserer Einstellung, was unter verantwortungsvoller Zucht zu verstehen ist, Recht.

Es sollte dem Irish Setter Club Deutschland e.V. auch zukünftig möglich sein durch vorbildliche Zucht Hunde zu vermitteln, die den Alltag meistern. Als lebhafter und sensibler, dabei aber nicht wesensschwacher Jagdhund, muss es dem Irish Red Setter möglich sein, selbst bei schärfsten Hundeverordnungen problemlos in der Familie zu leben. Der Irish Setter Club Deutschland e.V. wird auch zukünftig alles Wissen über die Vererbung in der Zucht einsetzen, um der Rasse gerecht zu werden und sie zu erhalten. Wir dürfen uns nicht mit weniger zufrieden geben.

A n g e l i k a   P a r k ( Hauptzuchtwart bis Mitte 2010 )

Hauptzuchtwart / Welpenvermittlung > Monika Tack

zurück